Fütterung im Fellwechsel

Mit den ersten Temperaturerhöhungen im Frühjahr und den ersten kalten Tagen im Herbst beginnt der Fellwechsel. So stößt das Pferd im Frühjahr sein altes Winterfell ab und lässt im Herbst sein langes Winterfell wachsen. Organismus und Stoffwechsel laufen zu diesen Zeiten auf Hochtouren. Das stellt für das Pferd eine besondere Belastung dar. Das kann zu Unlust und Mattigkeit bis hin zu einem stumpfen Fell und Gewichtsverlust führen. Hat das Pferd in der Zeit vor dem Fellwechsel nicht genügend Reserven angelegt, kann es in dieser Zeit auch zu einer Schwächung des Immunsystems kommen. So können Bakterien, Viren und Pilze ohne Barriereschutz angreifen und das Pferd weiter schwächen. Um einer gesundheitlichen Überbelastung während des Fellwechsels entgegen zu wirken ist es wichtig bereits vor dem Fellwechsel auf eine ausgewogene Fütterung zu achten. Gerade bei älteren oder durch Krankheit geschwächten Pferden und Pferden mit Stoffwechselproblemen der Organismus durch die Zufuhr von Vitalstoffen unterstützt werden. Einer besonderen Bedeutung kommt dabei den Spurenelementen Zink, Kupfer und Selen zu. Kupfer und Selen unterstützen das Haarwachstum, während Kupfer für die richtige Pigmentierung sorgt. Hier empfehlen wir die zusätzliche Gabe von Sensitive „Wellness Plus“ als schnellen Spurenelementbooster.

Im Fellwechsel erhöhter Vitalstoffbedarf
Besonders "Oldie´s entsprechend unterstützen
Besonderes Augenmerk auf die Spurenelemente Zink, Kupfer und Selen

Für Haut und Fell unentbehrlich sind die fettlöslichen Vitamine E und A. Normalerweise wird der Bedarf an Vitamin A, bzw. ß-Carotin durch Gras oder Heu gedeckt. Im Frühjahr kann jedoch lagerungsbedingt ein Mangel entstehen, der dann ausgeglichen werden muss. Vitamin E kommt vor allem in ölhaltigen Früchten vor. Deswegen sollte die Fütterung zu diesem Zeitpunkt durch Leinsamen, Getreidekeimlingen, Sonnenblumenkernen und deren kaltgepressten Ölen erweitert werden. Diese Öle haben auch den Vorteil als Lieferant wertvoller mehrfach ungesättigter Fettsäuren für die Haarneubildung und einer gesunden Haut zu dienen. Sensitive „Leinenglanz“ bietet hier eine sinnvolle Ergänzung. Aber auch Sensitive „Futteröl“ sollte zu dieser Zeit nicht fehlen.



   
 
Sensitive Futteröl

Sensitive Futteröl für Pferde. Mit lebenswichtiger...

Inhalt: 0.5 Liter (39,80 € * / 1 Liter)

ab 19,90 € *

Sensitive "Wellness Plus"

Schlechtes Blutbild beim Pferd? Nährstoffdefizite schnell...

Inhalt: 5 Kilogramm (13,98 € * / 1 Kilogramm)

ab 69,90 € *

Sensitive "Black Cumin Oil"

Das Schwarzkümmelöl für Pferde. Schon 2-3 ml reichen. Ein...

Inhalt: 250 ml (6,60 € * / 100 ml)

ab 16,50 € *

   
 
 

Zuletzt angesehen